Von Kopf bis Fuß gesund
Gesundheit gezielt stärken - einfach nachhaltig leben

Kokosöl  - Alleskönner und Beautywunder

Kokosöl ist ein wahrer Allrounder und echtes Beautywunder. Jeder von uns sollte zwei Gläser davon zuhause haben. Vorausgesetzt, du magst es. Und zwar eines davon in der Küche und eines davon im Bad. Seit dem Einzug des Kokosöl haben sich meine Utensilien in Bad nicht nur reduziert, sondern auch radikal verändert. Teure Kosmetikartikel im Bad sind kleinen Dosen mit selbstgemachten Ölen, Cremes, Zahnpasten & Co gewichen. Und auch beim Backen und Kochen setze hält das Kokosöl immer mehr Einzug in meiner Küche. Und auch bei Tieren scheint Kokosöl beliebt zu sein. Hunde geniessen bspw. geduldig ihre Kokosölmassagen, die dem Schutz vor Zecken dienen und freuen sich dann auf kleine kleine Kokosöl-Leckerlies danach, die ihnen außerdem auch zur Unterstützung im Kampf gegen innere Parasiten dienen.

Kokosöl kannst du in nahezu allen Discountern bis hin zum Reformhaus erhalten. Da ich allerdings Wert auf faire Arbeitsbedingungen, einen nachhaltigen Anbau und Transparenz lege und wissen möchte, wie und wo mein Kokos hergestellt wird, nutze ich bspw. die Kokosprodukte von Dr. GoergDas Kokosöl erhältst du auch in deinem Biosupermarkt oder Reformhaus um die Ecke oder online.

Anwendungsmöglichkeiten:

Aufgrund langer Transportwege ist das Kokosöl in unseren Breiten zum Teil umstritten. Allerdings verwende ich Kokosöl fast überall. Im Bad als Körperpflegemittel, in der Küche zum Kochen und Backen, als Rohstoff in meiner selbsthergestellten Kosmetik und zur Pflege und Schutz meines Hundes. Durch diese quasi Allroundnutzung in meinem Haushalt und aufgrund der vielseitigen Eigenschaften des Kokosöls bin ich aber seit des Einsatz des Kokosöls in der Lage, viele chemische und giftige Substanzen aus meinem Haushalt zu verbannen und somit viele  Mittel durch eines zu ersetzen.