denke gesund - lebe ballastfrei
                   Entdecke Dich selbst durch die Kraft und Energie der Natur. Erfinde Dich neu & gehe DEINEN Weg!

Kokosöl  - Alleskönner und Beautywunder

Kokosöl ist hipp. Kokosöl ist cool. Kokosöl schmeckt und ist gesund. Und Kokosöl ist Nahrungsmittelbestandteil einer ganzen Generation geworden, die sich auf der Suche nach dem für sie ultimativen  gesunden Lebensstil befindet!  Es gibt keine, zumindest kenne ich keine,  moderne  (oder besser altbewährte) Ernährungsweise, bei der die Bestandteile der Kokosnuss nicht in irgendeiner Art auf dem Teller landen.



Wer den Duft und Geschmack des Kokosöls mag, sollte auf jeden Fall davon 2 Gläser davon zuhause haben. Und zwar eines davon in der Küche und eines im Bad. Seit dem Einzug des Kokosöl haben sich meine Utensilien in Bad nicht nur reduziert, sondern auch radikal verändert. Teure Kosmetikartikel im Bad sind kleinen Dosen mit selbstgemachten Ölen, Cremes, Zahnpasten & Co gewichen.Beim Backen und Kochen setzte sich das Kokosöl in meiner Küche auch immer mehr durch. 

Und wie beim Menschen, so auch bei unseren so viel geliebten Vierbeinern. Hunde geniessen bspw. geduldig ihre Kokosölmassagen, die dem Schutz vor Zecken dienen und freuen sich dann auf kleine kleine Kokosöl-Leckerlies danach, die ihnen außerdem auch zur Unterstützung im Kampf gegen innere Parasiten dienen können.

Was die Anwendungsmöglichkeiten des Kokosöls betrifft, so gibt es unendliche viele Seiten, wo Du dich über die Wirksamkeiten, Studien etc. informieren kannst (Einen ersten guten Überblick zur Orientierung, tolle Infos über das Superfood Kokos, leckere Rezepte und nachhaltige Produkte findest Du bei ). Deshalb möchte ich an dieser Stelle nur einen kurzen Überblick geben, welche vielfältigen Anwendungen es sowohl in der Küche, in der Körperpflege, zur eigenen Gesundspflege oder auch bei Tieren gibt.


  • Kokosöl für die Haarpflege
  • zur Kräftigung der Haare
  • gegen Austrocknung der Haare
  • wirkt Spliss entgegen
  • Kokosöl als Haarmaske für glänzendes Haar
  • ist als Haarwachs ein Stylingprodukt ganz ohne chemische Zusätze
  • Kokosöl als Hautpflegemittel
  • Anwendung bei Akne oder Hautunreinheiten und Mitesser
  • Kokosöl für eine weiche Haut
  • Nutzung bei Warzenbildung
  • Anwendung als Deodorant
  • als natürliche Pflege nach dem Sonnenbaden
  • Kokosöl bei trockener, rissiger Haut
  • Anwendung bei Narben
  • Kokosöl als natürlicher Feuchtigkeitsgeber
  •  bei Schwangerschaftsstreifen 
  • bei Cellulite
  • zur puren Gesichtspflege
  • Anwendung gegen Faltenbildung
  • Kokosöl gegen müde aussehende Augenpartien
  • Anwendung in der Wimperpflege
  • Kokosöl gegen Herpes und als Lippenpflege
  • - Kokosöl als Make-Up-Entferner
  • Kokosöl als Aftershave
  • Kokosöl für gesunde und strahlende weisse Zähne
  • Weitere Themen
  • Wohltuende Fußmassagen mit Kokosöl
  • Fußpeeling mit Kokosöl
  • Körpermassagen mit Kokosöl
  • Kokosöl als natürliche Zeckenabwehr
  • Zahnpasta mit Kokosöl         


Noch etwas. Aufgrund langer Transportwege ist das Kokosöl in unseren Breiten zum Teil umstritten. Durchaus berechtigt, wenn auch nur bedingt, wie ich finde. Durch diese quasi Allroundnutzung in meinem Haushalt und aufgrund der vielseitigen Eigenschaften des Kokosöls bin ich seit dem Einsatz von Kokosöl in der Lage, viele chemische und giftige Substanzen aus meinem Haushalt zu verbannen und somit viele  Mittel durch eines zu ersetzen. 

Kokosöl ist in nahezu allen Discountern bis hin zum Reformhaus erhältlich. Aufgrund des u.a. langen Tansportwegs und da ich allerdings Wert auf faire Arbeitsbedingungen, einen nachhaltigen Anbau und Transparenz lege und gern auch noch wissen möchte, wie und wo mein Kokos hergestellt wird, schaue ich gern mal etwas genauer hin, wie Produkte entstehen. Und schon meiner Gesundheit und der Gesundheit all jener zuliebe, die an der Herstellung des Produkt beteiligt waren, lohnt es vor dem Kauf etwas zu recherchieren und nicht gleich zum billigsten Produkt im Supermarkt zu greifen.

 ____________________________________________________________

 

 

Pfotenpflege für kleine Fellnasen